Hallo Gast. Es ist Do 19 Apr - 10:12. Dein letzter Besuch bei uns war am und du hast 1 Beiträge geschrieben
 
PortalStartseiteFAQAnmeldenLogin

Hallo Gast , dies hier ist ein Familien Chatforum für jedermann mit vielen netten und lustigen Mitgliedern !

    Hier bei uns gibt es Kniffel , Hangman und vieles mehr !    
    Hier in Sky4Fly haben wir viele verschiedene Themen wie z.B. : Tiere in Not , Familie , Hilfe mit Behörden  und vieles mehr !
 

Teilen | 
 

 So viel Steuern müssen Rentner bald zahlen !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Capitain Jack
Toweraufsicht
Toweraufsicht





BeitragThema: So viel Steuern müssen Rentner bald zahlen !   Do 21 März - 4:40

So viel Steuern müssen Rentner bald zahlen !





So viel Steuern müssen Rentner in Zukunft zahlen !


Immer mehr Rentner in Deutschland sind steuerpflichtig und müssen eine Einkommensteuererklärung abgeben. Das ist die Folge der 2005 eingeführten sogenannten nachgelagerten Besteuerung der Rente. Vielen Ruheständlern ist noch nicht klar, dass sie sich auch nach dem Ende ihres Arbeitslebens mit dem Finanzamt beschäftigen müssen. Und auch bei älteren Arbeitnehmern und Selbstständigen herrscht Unklarheit darüber, wie viel Steuern sie demnächst als Rentner bezahlen müssen und wie viel Rente ihnen dann unter dem Strich noch übrig bleibt. t-online.de sorgt für einen Überblick.

Mehr zum Thema


Alle, die 2005 oder vorher Rentner geworden sind, müssen mindestens 50 Prozent der Rente versteuern. Der Steueranteil wird jeweils zum Renteneintritt festgelegt und bleibt dann für die gesamte Bezugsdauer der Altersbezüge gleich.
Rente muss ab 2040 zu 100 Prozent versteuert werden

Von 2005 bis 2020 steigt der zu versteuernde Anteil für die jeweiligen Neurentner des betreffenden Jahres in Schritten von zwei Prozentpunkten bis auf 80 Prozent. Zwischen 2021 und 2040 betragen die Schritte nur noch einen Prozentpunkt. Damit müssen die Neurentner des Jahres 2040 ihre Altersbezüge zu 100 Prozent versteuern. Wer 2013 in Rente geht, versteuert lebenslang 66 Prozent.


DER RENTENSCHÄTZER


Villa oder Senioren-WG?


Schätzen Sie doch mal Ihre zukünftige monatliche Rente!
Gleichzeitig sinkt die Steuerbelastung für Erwerbstätige bei den Vorsorgeaufwendungen. Zum Start des neuen Gesetzes 2005 waren 60 Prozent als Sonderausgaben steuerlich absetzbar. Dieser Anteil wird 2025 mit 100 Prozent die volle Höhe erreichen. Für Alleinstehende liegt dieser Betrag bei 20.000 Euro, für Verheiratete doppelt so hoch. Eine Doppelbesteuerung - einmal in der Einzahlungsphase und dann nochmals in der Auszahlungsphase - wird damit vermieden.
In mehreren Schritten zur Steuer auf die Rente

Die Rente wird für die Steuerberechnung also zunächst auf den steuerpflichtigen Teil reduziert. Vom Rest können die Ruheständler aber noch weitere Beträge abziehen, bevor es zur endgültigen Steuerermittlung kommt. Dazu zählen Werbungskosten und Sonderausgaben (z.B. Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, Spenden, Kirchensteuer).


Anzeige


Jetzt Geld zurückholen von Vater Staat


Wer dem Finanzamt kein Geld schenken will, sollte jetzt handeln und mit dem Steuerrechner seine Steuererstattung berechnen. zum Rechner

Da auch Formen der privaten Altersvorsorge wie die Riester-, Rürup- oder Betriebs-Renten zu Zeiten der Einzahlung steuerbegünstigt sind, zählen sie bei der nachgelagerten Besteuerung mit. Diese Rentenzahlungen müssen jedoch vollständig versteuert werden. Daneben gibt es noch eine Reihe von Spezialfällen, bei denen nur der Ertragsanteil steuerpflichtig ist oder die Abgeltungsteuer (nach Abzug des Sparerfreibetrags) zum Tragen kommt.
Rentner sollten selbst aktiv werden

Selbstverständlich gilt auch für Rentner der steuerliche Grundfreibetrag, der 2013 bei 8130 Euro liegt und 2014 auf 8354 Euro steigt. Ein Rentner-Ehepaar muss damit im laufenden Jahr nur diejenigen Einnahmen versteuern, die 16.260 Euro übersteigen.


Quiz


Sind Sie Riester-Experte?


In unserem Quiz können Sie Ihr Wissen testen. mehr

Damit dürften bei vielen Rentnern gar keine oder nur geringe Steuern anfallen. Dennoch sollten Ruheständler nicht den Kopf in den Sand stecken, denn die Rentenkassen melden die Bezüge ans Finanzamt, das damit genau über die Einkünfte informiert ist. Wer seine Steuererklärung zu spät abgibt, muss mit Säumniszuschlägen auf die Steuerschuld rechnen.
Das folgende Rechenbeispiel zeigt, mit welchen Steuern Rentner rechnen müssen. Für ein weiteres Beispiel mit 1200 Euro Rente klicken Sie bitte hier.
So viel Steuer wird auf eine Rente von 1500 Euro fällig

Erstes Rentenjahr
steuerpflichtiger Anteil der Bruttorente
zu versteuernder Betrag1
Einkommensteuer pro Jahr2
2005
50 Prozent
7014 €
0 €
2006
52 Prozent
7374 €
0 €
2007
54 Prozent
7734 €
0 €
2008
56 Prozent
8094 €
0 €
2009
58 Prozent
8454 €
46 €
2010
60 Prozent
8814 €
100 €
2011
62 Prozent
9174 €
156 €
2012
64 Prozent
9534 €
215 €
2013
66 Prozent
9894 €
276 €
2014
68 Prozent
10.254 €
339 €
2015
70 Prozent
10.614 €
405 €
2020
80 Prozent
12.414 €
771 €
2025
85 Prozent
13.314 €
977 € (+ 1 €)
2030
90 Prozent
14.214 €
1194 € (+ 44 €)
2035
95 Prozent
15.114 €
1414 € (+ 77 €)
2040
100 Prozent
16.014 €
1639 € (+ 90 €)
Quelle: nachrechnen.de
1 Rechenbeispiel mit einer Bruttorente von 1500 Euro pro Monat, also 18.000 Euro pro Jahr. Bei den steuerlichen Abzügen werden die Werbungskostenpauschale von 102 Euro und die Sonderausgaben-Pauschale von 36 Euro berücksichtigt. Rentner können hier jedoch höhere Abzüge geltend machen, wenn entsprechende Nachweise existieren. Beispiel für 2005: 9000 Euro sind steuerfrei.
Von den verbleibenden 9000 Euro werden die Pauschalen in Höhe von 138 Euro abgezogen. An gesetzlicher Kranken- und Pflegeversicherung sind 1848 Euro zu zahlen. Die zu versteuernde Rente liegt damit bei 7014 Euro. Das ist weniger als der Steuerfreibetrag von 8130 Euro für das Jahr 2013, weshalb keine Einkommensteuer bezahlt werden muss. Insgesamt liegt die Nettorente bei 16.152 Euro. Kirchensteuer, die die Nettorente je nach Bundesland um 8 oder 9 Prozent mindert, wurde nicht berücksichtigt.

2 Oberhalb von 972 Euro Einkommensteuer wird zusätzlich der in Klammern angegebene Solidaritätszuschlag erhoben.

Quelle: bv, t-online.de





Chat-Moderator

Nach oben Nach unten
Der Betreiber und die Moderatoren distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem von Capitain Jack am Do 21 März - 4:40 erstellten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag ihre Rechte verletzen, so können sie ihn mit dem Button oben rechts an das Boardteam melden:
Der Inhalt wird dann schnellstmöglich geprüft und ggf. gelöscht.
Das Boardteam
 

So viel Steuern müssen Rentner bald zahlen !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sky 4 Fly :: Dies und Das :: News und Stories-